Ballerinas für den Kindergartenstart

Ballerinapuschen habe ich ja schon so einige genäht. Da war es natürlich klar, dass ich der Tochter auch für den Kindergarten keine Hausschuhe kaufen, sondern Puschen selbernähen wollte.

Dass ich das machen wollte, wusste ich also schon lange. Wann der erste Kindergartentag sein würde, wusste ich auch schon lange. Aber mit dem Nähen habe ich trotzdem nicht begonnen. Als ich dann ca. anderthalb Tage vor dem Kindergartenstart leicht hektisch meine Lederkiste durchwühlte, fiel mir auf, dass ich für die aktuelle Größe der Tochter nicht mehr wirklich viele Farben hatte, die sich hübsch miteinander kombinieren lassen würden.

Letztendlich habe ich mich dann für diese blau-weiße Kombi entschieden. Kein Hit, aber ok, oder? Ich habe mich auf jeden Fall gefreut, dass ich so kurzfristig doch noch eine brauchbare Kombi finden konnte.

Und die Tochter hat sich auf auch sehr gefreut über die neuen Puschen. Sie wollte die Ballerinas erst gar nicht im Kindergarten lassen sondern am liebsten wieder mit nach Hause nehmen. 

Eins der Fersengummis musste ich allerdings dann tatsächlich noch zu Hause etwas nachspannen, das war etwas zu lang (sieht man auch auf dem Bild). Was für ein Gefummel so im Nachhinen, ich sag es euch. Macht das Gummi nur ja immer eng genug! Ich fand es bei den letzten Puschen der Tochter halt etwas zu eng, deshalb war ich dann dieses Mal etwas zu vorsichtig.

Aber jetzt passen sie gut, mit etwas Luft zum Reinwachsen. Fertig geworden sind sie am Abend vor dem ersten Kindergartentag. Die Anprobe erfolgte erst im Kindergarten. Die Fotos kurz vorher. Leider waren nur zwei der Fotos brauchbar. Also gibt es diesmal nur diese beiden Fotos.



Aber wenn ihr jetzt denkt, das war ja allerletzte Minute – nein, war es nicht. Die Kindergartentasche habe ich nämlich noch später genäht, und zwar erst nachdem ich die Puschen fertig hatte – also nachts ... ich war dann am Morgen auch ziemlich müde, aber irgendwie habe ich den Tag dann mit ein paar Tassen Kaffee mehr als sonst ganz gut durchgestanden.

Hinten habe ich übrigens noch ein Leder-Schildchen angebracht, auf das ich mit weißem Edding den Namen meiner Tochter geschrieben habe. Das Schildchen kann ich später ohne Probleme heraustrennen (die Fersennaht wieder schließen) und die Ballerinas können dann noch von einem anderen Kind weitergetragen werden.

Ein bisschen mehr zum Kindergartenstart erzähle ich euch dann nächste Woche! Da zeige ich euch dann auch die Kindergartentasche.

Nun geht es erst einmal ab zum Freutag und euch wünsche ich ein schönes Wochenende!

Eure
Kristina

Schnitt: Ballerinapuschen von Klimperklein
Leder: Ecopell-Bioleder vom Kuhhandel und von Ebay (Restekiste)
Verlinkt bei: Kiddikram, Made4girls, Freutag, Bio:Stoff, Ich näh Bio
Zurück zum Blog

13 Kommentare

Ach sind die süß! Ich habe noch nie Puschen genäht, wohl auch aufgrund des fehlenden Echtleders in meinem Schrank… Aber das ist auf alle Fälle mal ein Projekt wert. Sie sind dir super gelungen!

Alles Gute für den Start im Kindergarten!

Liebe Grüße,
Katja
Käthe
Süße Puschen! Aus Leder habe ich noch gar nichts genäht, eigentlich sehr schade… Solche Puschen sind jedenfalls Gold wert, ich habe sie auch immer für den Kindergarten gehabt, damit die Kleinen nicht in diesen festen Schuhen sein müssen.

LG
Corina
ElinaEinhorn
Sehr schöne Puschen und das mit dem Gummi finde ich auch immer etwas fummelig. Wir hatten den Kindergartenstart im Juli von unserer Jüngsten. Bin gespannt, wie es bei euch so läuft. Nach zwei ewigen Eingewöhnungszeiten von meiner Großen und vor allem von unserem Mittleren, ging es diesmal überraschend schnell und ganz ohne weinen! Sie geht mit einer solchen Freude, dass es auch mir leicht fällt sie ziehen zu lassen. LG Ramona
wibbelstetz

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.