Ein bisschen Farbe im Winter

Hach ja, wenn alles so Grau in Grau ist (und das ist es hier leider wieder seit einigen Tagen – das schöne Schneeweiß ist mittlerweile nämlich weggetaut), dann tut so ein bisschen Farbe doch irgendwie gut, oder?


Und so bin ich unglaublich froh, dass ich das große Glück hatte, für Catrin vom Stoffbüro diesen tollen korallfarbenen Nosh Bio Denim Sweat mit dazu passenden Nosh-Streifen vernähen zu dürfen.


Einige aus dem Näh-Connection Team durften nämlich für die neue Be Cozy Kollektion von Näh-Connection einen Stoff aus Catrins Shop vernähen. Ich Glückspilz konnte mir quasi in letzter Sekunde noch diesen Denim Sweat schnappen.

Ich bin wirklich hellauf begeistert von der Qualität. Ich hatte bisher noch nie Denim Sweat hier (auch keinerlei Jeans-Jerseys oder ähnliche Stoffe) und hatte keine Ahnung, was mich da erwartet. Der Stoff ist schön dehnbar aber trotzdem eher fest und stabil.

Dass die Rückseite nicht so kuschelig ist wie bei einem Kuschelsweat stört mich jetzt (auch bei einem Winterkleid) nicht, denn dafür sieht sie ja so toll aus und ich konnte sie für Taschen und Kragenlasche verwenden. Und angenehm auf der Haut ist der Sweat sowieso.


Ich fürchte, ich werde mir den Denim Sweat noch in ein paar anderen Farben holen müssen,
um daraus ein paar neue Hosen für die Tochter zu nähen. Dafür wäre der Stoff sicherlich auch perfekt geeignet.

Nun aber zu meinem Nähwerk. Genäht habe ich mir aus diesem tollen Stöffchen nämlich ein Jasper Dress. Jasper von Paprika Patterns ist einer der Schnitte aus der neuen Be Cozy Kollektion von Näh-Connection (und nicht der einzige, den ich genäht habe).


Jasper kann man wahlweise als Kleid oder als Shirt, mit Kapuze oder mit Kragen nähen. Der Schnitt ist eher für noch schwerere, wenig dehnbare Stoffe ausgerichtet und sitzt dementsprechend locker. Ich wollte es in diesem Fall aber lieber etwas körperbetonter haben (und der Stoff ist auch so dehnbar, dass ich das Kleid trotzdem noch problemlos an- und ausziehen kann).


Also habe ich mir Jasper etwas verschmälert. Es wirft zwar ein paar Falten hier und da, aber insgesamt bin ich doch mit der Passform sehr zufrieden.

Und den Kragen finde ich wirklich raffiniert. Ich habe ihn nicht laut Anleitung im Bruch zugeschnitten, weil ich die Innenseite mit den schönen Noch-Streifen füttern wollte (auf die Idee hatte mich Catrin gebracht).


Genau wie die Taschen, die mag ich sehr.

Die sehen schick aus und sind ziemlich einfach zu nähen. Meiner Ansicht nach auch einfacher als normale Paspeltaschen.


Nähen lässt sich Jasper auch wunderbar (wenn man nichts ändert, geht es auch ziemlich flott) und die Anleitung ist super. Das einzige was mich etwas genervt hat, sind die 1,5 cm im Schnitt enthaltene Nahtzugabe.

Ich habe aus dem Be Cozy Paket auch schon die beiden Toaster genäht. Diese Schnitte enthalten ebenfalls 1,5 cm Nahtzugabe. Da war ich allerdings so schlau, diese beim Abpausen einfach schon zu halbieren. So konnte ich ganz normal mit meiner normalen Nahtzugabe nähen.

Diesmal war ich dafür zu faul. Ich dachte, ich spare Zeit, wenn ich es original nähe. Aber diese Zeit war letztlich am falschen Ende gespart. Ich habe mich beim Nähen permanent darüber aufgeregt, dass ich mit der Overlock die 0,8 cm schönsten Nosh-Stoff absäbeln muss. Und ich fand es auch einfach unglaublich umständlich, ständig darauf zu achten, genau die richtige Breite abzuschneiden.

Es bleibt für mich auch ein großes Rätsel, warum man für einen Pulloverschnitt 1,5 cm Nahtzugabe brauchen sollte, ich verstehe das wirklich nicht. Ich komme mit 0,7 cm immer wunderbar aus.

Naja, beim nächsten mal zeichne ich es mir doch vorher schon ohne Nahtzugabe ab, genau wie beim Toaster. Beim Toaster ging das Nähen nämlich rasend schnell (ich habe schon vier Toaster genäht und weiß also wovon ich spreche, hihi). Und da blieb mir jeglicher Nähfrust erspart.

Aber auch bei Jasper war der Ärger über die Nahtzugabe natürlich vergessen, als das Kleid fertig war. (Mein leicht kritischer Blick lässt sich wohl eher auf die kühlen Außentemperaturen zurückführen).


Ich mag die Länge und die Form sehr und es ist wirklich mal ein ganz neues Teil in meinem Kleiderschrank.


Ich gehe stark davon aus, dass ich es diesen Winter noch oft ausführen werde.


Außerdem hoffe ich sehr, dass ich es spätestens zum nächsten Herbst hin schaffe, mir noch einen Jasper Pulli zu nähen, oder einen Jasper-Mantel. Eine Mantelvariante habe ich im Netz entdeckt und fand die unglaublich schick.


Und wenn ihr nun auch unbedingt noch ein paar kuschelige Teile für das kalte Wetter braucht, dann kann ich euch das Paket wirklich empfehlen. Ich habe zwar bisher "nur" drei der vier Schnitte genäht, aber von den dreien bin ich wirklich begeistert.

Das Kuschelpulli-Paket bekommt ihr bis zum 9. Februar noch mit 40 % Rabatt für 25,67 €. Danach erhaltet ihr auch die Einzelschnitte.

Und nun freue ich mich schon sehr darauf, euch nächste Woche die große Toasterparade zu zeigen!

Schnitt: Jasper von Paprika Patterns, auf Deutsch erhältlich bei Näh-Connection
Stoff: Nosh Bio-Sweat Denim Look Koralle und Nosh Bio-Jersey Streifen Koralle-Grau, beides von Stoffbüro
Verlinkt bei: RUMS, Ich näh bio, Bio:Stoff
Zurück zum Blog

28 Kommentare

Ganz tolles Kleid, das dir sehr gut steht. Und auch die Farbe passt sehr gut zu dir. Viel Spaß beim ausführen.
Liebe Grüße,
Lee
LuLu
Sehr sehr schön. Eigentlich mag ich so Pullikleider nicht. Aber dir steht er ausgezeichnet. Sowohl vom Schnitt als auch von der Farbe her. Ich glaube, ich hatte schon mal erwähnt, dass dir rot sehr gut steht, oder? Davon solltest du wirklich mehr tragen.
Liebe Grüße Miriam
Miriam
Die Farbe steht dir wirklich super, Kristina! Und den Schnitt mag ich auch. Ich bin gespannt, was du uns noch so zeigen wirst.
Und ja, was die NZ angeht, kann ich auch gar nicht nachvollziehen, warum man da so viel brauchen sollte. Ich sehe dich regelrecht vor mir, wie du fluchst, als du den tollen Stoff "verschwendet" hast. Wäre mir auch so gegangen.

Liebe Grüße und gute Nacht,
Katja
Käthe

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.