Ein Nachthemd fürs Windelbaby?

Naja, so ein richtiges Baby ist sie ja nicht mehr, unsere Tochter ... vor allem sie selbst fühlt sich natürlich schon ganz groß und bezeichnet gern andere Kleinkinder als Babys, nur sie selbst ist natürlich keins mehr!

Aber eine Windel trägt sie ja trotzdem noch und an der Brust Nuckeln findet sie auch nach wie vor Klasse, ein bisschen Baby ist also doch noch in ihr (und das ist ja auch gut so!)... dennoch habe ich ihr jetzt tatsächlich etwas genäht, was sonst eher für die Großen ist – ein Nachthemd!


Noch weiß man ja nicht so genau, ob die Tochter ein Kleidungsstück mag oder nicht. Ich selbst kann mich aber noch daran erinnern, dass ich als Kind Nachthemden geliebt habe. Einmal hat meine Mutter mir ein unglaublich tolles Nachthemd genäht, das habe ich vor Kurzem wiedergefunden, und das ist wirklich wunderschön! Dagegen ist dieses hier wirklich sehr simpel, aber ich glaube, die Tochter fühlt sich ganz wohl darin ... und sicher sehr groß :-)

Damit es jetzt im Winter an den Beinen nicht zu kalt ist, gab es noch eine Schlafihose dazu, die unter dem Nachthemd getragen werden kann. Die habe ich oben wieder gesäumt und ein Gummiband eingezogen, denn momentan stehe ich mit Bauchbündchen etwas auf Kriegsfuß. Die leiern einfach immer aus!


Und eigentlich ist so ein Nachthemd gar nicht mal so unpraktisch, da bleibt der Rücken auf jeden Fall schön warm! Denn so schnell wie ein Shirt mit Bündchen rutscht das lange Nachthemd ja nicht hoch.

Abgesehen von diesem Schlafi hier, hatte ich ihr bisher eigentlich nur Overalls für nachts genäht, weil ich das für Windelkinder ganz gut finde. Aber so richtig geeignet sind die im Moment leider nicht, weil die Tochter abends beim Umziehen immer so unglaublich herumwuselt und zappelt und halb angezogen davonrennt, dass dadurch bei den Overalls tatsächlich schon Nähte der Bündcheneinfassung gerissen sind.

Da lassen sich zwei Einzelteile einfach leichter anziehen, und ich muss keine Angst um die Nähte haben (denn an meiner Nähmaschine sind ja leider auch die dehnbaren Stiche nicht allzu dehnbar) ...

Der Grundschnitt ist übrigens wieder der Schlafi von Annas Country. Der ist wirklich schön locker und bequem geschnitten. Das Oberteil habe ich für die Nachthemdversion bei Größe 80/86 einfach 10 cm verlängert (inklusive 1,5 cm Saumzugabe). Damit sich das Shirt gut über den Kopf ziehen lässt, habe ich diesmal auch noch eine Knopfleiste eingefügt.

Der Stoff vom Nachthemd ist der kuschelige Fancy 50s Interlock von Astrokatze. Als Natascha von Astrokatze mich im Dezember fragte, ob ich den Fancy 50s in Orange und einer anderen Farbe vernähen wollte, konnte ich einfach nicht nein sagen, obwohl ich natürlich in der Vorweihnachtszeit genug zu tun hatte. Aber ich mag so kuscheligen Bio-Interlock im Winter einfach zu gerne!

Tatsächlich ist dieses Set dann auch erst zwischen Weihnachten und Neujahr entstanden. Nach einer Woche ohne Nähen habe ich mich regelrecht an die Maschine gestürzt und losgelegt! Erst war ich mir gar nicht mal so sicher, ob der Stoff nicht doch zu "erwachsen" für meine Tochter ist, aber als ich das Nachthemd fertig hatte, fand ich's klasse. Und ja (hatte ich gerade schon wieder vergessen), sie ist ja auch schon groß!


Die Ringel und Bündchen hatte ich noch in meinem Stoffregal, sie sind von Alles für Selbermacher. Ich finde die passen prima dazu, oder?

Und weil ich Interlock als Stoff für Bodys so toll finde, habe ich direkt aus dem Rest Fancy 50s noch einen Body genäht (Bodys sind eh immer zu wenig da). Für lange Ärmel hat der Stoff hier zwar nicht mehr gereicht, aber einen kurzärmeligen Regenbogenbody nach dem Freebook von Schnabelina konnte ich so gerade eben noch zuschneiden.


Die Ärmel sind zwar noch kürzer als laut Schnittmuster vorgesehen, aber das finde ich gar nicht schlimm.


So ist also ein richtiges Set entstanden, auch wenn es so zusammen natürlich eher selten getragen werden wird ...


Und wenn ihr jetzt auch Lust auf Schlafanzüge bekommen habt, dann könnt ihr heute mal auf meiner facebook-Seite vorbeischauen. Da gibt es nämlich eine Verlosung. Und zwar darf ich dort ein E-Book Sleepy und Lazy von Annas Country verlosen, quasi die Schlafi-Version für uns Damen!

Und damit verabschiede ich mich für heute. Ich wünsche euch eine tolle Woche!

Eure
Kristina

Schnitt: Schlafi von Annas Country (mit Variationen: Oberteil 10 cm verlängert, Knopfleiste eingefügt, Hose mit Gummizug statt Bauchbündchen), Regenbogenbody von Schnabelina
Stoff: Bio-Interlock Fancy 50s in Türkis von Astrokatze (Design Aleksio), Ringeljersey und Bündchen von Alles-für-Selbermacher
Verlinkt bei: Creadienstag, HOT, Kostenlose Schnittmuster, Ich näh Bio, Kiddikram, Meitlisache 
Zurück zum Blog

19 Kommentare

So süß, deine kleine Große!
Die Idee ihr jetzt schon ein Nachthemd zu nähen finde ich klasse! Es rutscht ja tatsächlich nicht so schnell hoch und der Bauch bleibt auch ohne Overall warm! Toll!
Der Stoff passt auch super zu ihr und das Set ist sowieso richtig toll!
Runderherum perfekt ;-)
Liebe Grüße
Charlie
charlie-made
Ich kann echt nichts machen. Scroll ich mich durch kiddikram, bleib ich einfach immer an deinen Sachen hängen! :-)
Ich glaub, ich mag einfach auch die Stoffe so gerne, die du vernähst…
Jedenfalls folge ich dir ja jetzt sowieso, dann verpass ich auf jeden Fsll keines deiner tollen genähten Teile ;-)
Liebe Grüße
Uli
unikatUli
Ganz süß! Auf den Gedanken eines Nachthemdes ist meine Tochter zum Glück noch nicht gekommen. Sonst würde sie sicher auch so ein Kleid für sich ordern. Dann dürfte ich wahrscheinlich gar keine Hosen mehr nähen.

Sehr kuschelig!

lg

Rosi
Schnabelina
Oh klasse <3 ich bin grad total fasziniert von den Farben ;))) Den Schlafi in der langen Version find ich richtig toll und ist bestimmt sehr kuschelig und warm <3 <3
Liebe Grüße, Steffi
JoJo undLotta

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.