Noch ne Mimo ... oder Mittwochs mag ich Milchmonster

Noch ne Mimo ... oder Mittwochs mag ich Milchmonster

Gestern hab ich euch ja schon die erste Mimo gezeigt. Heute gibt's dann die dritte Mimo aus dem Probenähen zu sehen. Diese ist schon nach dem Finalschnitt entstanden: eine Gr. 86 fürs 85 cm große Kind. Hier in der gesäumten Version, mit Armbündchen und verstürzten runden Taschen.

Passt super, wie ich finde, und wird sicherlich noch bis in den Winter hinein getragen werden, auch wenn die Tochter schon am oberen Rand der Größe ist.

Ich habe mir ein wenig abgewöhnt, absolute Basic-Teilchen, die quasi jeden Tag getragen werden, auf ganz viel Zuwachs zu nähen.

So richtig schnell wächst die Tochter im Moment nämlich nicht mehr und bei den Alltagsklamotten ist es dann irgendwie schade, wenn sie nach einem halben Jahr erst perfekt passen. Denn dann sind sie meist schon zerschlissen, ausgeblichen, befleckt oder mit Löchern bestückt.

Also nähe ich nun nur noch schickere Teilchen – die hier deutlich seltener getragen werden – mit mehr Zuwachs. Alltagskleidung darf ruhig sofort passen.

Hier trägt die Tochter auch gerade eine bunte Mischung selbstgenähter Sachen.

Den melierten, längselastischen Sweat der Jacke hatte ich schon im letzten Jahr bei Trolinum erstanden. Nun habe ich ihn endlich angeschnitten. Der Blauton ist wirklich schön und lässt sich gut kombinieren.

Ein wenig habe ich mich geärgert, dass ich 1. und 2. Knopf von oben eigentlich in umgekehrter Reihenfolge hätte anordnen müssen, das wäre logischer gewesen.

Die Graziela Kleeblätter habe ich im Frühjahr von einer ganz lieben Freundin geschenkt bekommen. Bisher habe ich mich noch nicht getraut, sie anzuschneiden. Aber diese drei Kleeblätter habe ich nun doch mal vom Rand abgeschnitten.

Hab ich euch eigentlich schon gesagt, dass ich die Milchmonsterschnitte (mittlerweile Antonia Montano) grundsätzlich richtig, richtig gerne mag?

Vor zwei Jahren waren meine allerersten gekauften Ebooks die Pumphose und Martha. Zuvor hatte ich schon nach ein paar Freebooks genäht, aber nach zwei Wochen Nähbegeisterung war dann die Pumphose No.1 dran und kurz danach Martha. Ich war direkt von der Passform und der sehr verständlichen Anleitung begeistert.

Daher habe ich mich ganz besonders gefreut, dass ich nun für Toni von Milchmonster probenähen durfte. Es war auch wirklich ein sehr entspanntes und nettes Probenähen.

Und Mimos kann man ohnehin nicht genug haben ...

Und zum Schluss gibt es dann noch ein extra freches Lachen der Tochter!

Eure
Kristina

Zurück zum Blog

18 Kommentare

Eich find die Jacke auch total schön!*
LG
Astrid
Astrid Ka
Praktisch, so ein (un)buntes Teilchen. Da kann man ja echt super kombinieren.
LG Bitja
Bitja Bickel
Sehr schön! Und ich finde die Knopffarben genau richtig :-)
Liebe Grüße. Mareike
Mareike
Hey Kristina, deine Mimo ist so toll geworden, hab mich sofort verliebt! Ein richtiges Schmuckstück <3 Die Jacken-Produktion geht bei uns nach dem Wochenende auch los, der Herbst steht ja schließlich vor der Tür ;-)
Aber unser langer Löwenzahn kommt am Wochenende beim Ausflug an den Bodensee nochmal zum Einsatz!!!
Liebe Grüße
Stephie
MinouKi
Hallo,
ich fange gerade an, nach einem schönen Schnitt für eine Strickjacke für meine Tochter zu suchen, da morgens die T-Shirts noch zu kalt sind – und was kommt daher? Eine Mimo. Perfekt dafür geeignet – und in der Beschreibung steht ja auch extra, dass er für Strick geeignet ist und da auch Tipps zur Verarbeitung gegeben werden. Kannst du das bestätigen?
lg Charla
Charla

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.