Rapunzel ist da!

Juchuuh!

Es ist mal wieder so weit und ein neues Ebook geht an den Start: der Faltenrock Rapunzel für die Größen 74 bis 164.

Zusätzlich zur Anleitung gibt es diesmal ein kleines Video. Ein wenig stümperhaft gemacht, mein erstes Video, aber für Anfänger hoffentlich ganz hilfreich. Im Probenähen warf die Technik des Faltenlegens nämlich einige Fragen auf und so erkläre ich dies noch einmal genauer im Video ...

Ganz spontan kam die Idee für ein Faltenrock-Ebook und nun freue ich mich, dass aus dieser spontanen Idee ein ziemlich umfangreiches Ebook geworden ist. Und ich freue mich über eure Teilnahme am kleinen Gewinnspiel. Es war wirklich sehr lustig, die ganzen Antworten durchzulesen auf die Frage, warum der Rock Rapunzel heißt.

Und nun gibt es eine Gewinnerin:

Jana, 17. Oktober 2017 um 21:57

Wieder so ein süßes Schnittmuster. Das GänseblümchenSM habe ich erst gekauft und ich freue mich schon es für nächstes Frühjahr zu vernähen.
Ich denke, das SM heißt Rapunzel nach der Pflanze, wie Gänseblümchen und Löwenzahn.

Herzlichen Glückwunsch, Jana!

Tja, und Jana lag mit ihrer Antwort ziemlich gut ...

Hier kommt die Auflösung:

Wie der ein oder andere ja schon ganz clever kombiniert hat, tragen die meisten meiner Ebooks Pflanzennamen. Also war ich auf der Suche nach einem hübsch klingendem Pflanzennamen, der zu dem Rock passt.

Naja und während meiner Suche durch Namenslisten mit zahlreichen Herbstpflanzen blieb ich dann bei Rapunzel (für Feldsalat) hängen. Die Idee gefiel mir direkt ganz gut, dass Rapunzel so ein wunderbar mehrdeutiger Name ist und Feldsalat passt ja auch zum Herbst, wenngleich eine Blume natürlich als Namenspate noch netter gewesen wäre.

Als dann das Probenähen begann, stellte ich meinen lieben Probenähern die gleiche Frage, die ich euch gestellt hatte, und eine der Antworten war, dass der Rock Rapunzel heißt wie die Glockenblume, weil er eine Glockenform annimmt, wenn man sich damit dreht. Tja, und was soll ich sagen – ich war begeistert. Die Glockenblume Rapunzel kannte ich noch gar nicht, und ein so perfekt passender Namenspate – das ging ja gar nicht besser.

Also wisst ihr nun, was es mit dem Namen auf sich hat, und dass der Name in diesem Fall recht wenig mit langen Haaren und einer Prinzessin im Turm zu tun hat ...

Nach so viel Text will ich euch nun aber auch noch ein paar Bilder zeigen ... und zwar vom Rapunzel aus Cord, das ich passend zu den Resten des Zickzack von Astrokatze genäht habe.

Die Fotos sind nach einem Zoobesuch entstanden. Die Tochter hatte echt gute Laune und hat wieder ordentlich getanzt, hihi ...

Dazu trägt sie einen Pinio in der neuen Vokuhilavariante, die mit dem Poncho-Jacken-Ebook erscheinen wird (Pinio Jacke ist mittlerweile erschienen) ...

Eine kleine Mütze habe ich ihr auch noch genäht. Aus der Wellenmütze von Näähglück, da habe ich dann noch einen Schirm drangebastelt. 

Nu wünsche ich euch noch einen schönen Wochenrest!

Bis bald

Eure
Kristina


Älterer Post Neuerer Post


  • Eva K. am
    Was für tolle Fotos! Und was für ein schöner Rock! Den werde ich mir jetzt gleich mal holen.
    Liebe Grüße
    Eva

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.

Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung.