Firlefanz Blog

Wild Blossom

von Kristina Nockemann am

In das neue Design Wild Blossom von Astrokatze hab ich mich direkt so richtig verliebt. Als vor einigen Wochen einige neue Designs fürs Probevernähen verteilt wurden, konnte ich gar nicht oft genug schreiben, dass ich am aller-, aller-, allerliebsten irgendwas vom Wild Blossom vernähen würde. Egal welche Farbe (die find ich nämlich alle toll, rosa-orange muss ich mir wohl auch noch bestellen ...) – Hauptsache Wild Blossom.


Ich finde das Design wirklich ganz traumhaft. Die dezenten Farben, das hübsche Muster und dann auch noch die passenden Ringel dazu. Das ist alles so ganz und gar meins. Also war ich überglücklich, dass ich insgesamt drei Stoffe aus der Wild Blossom Kollektion vernähen durfte!

Heute zeige ich euch schon mal eins der beiden Outfits, die ich letzte Woche aus den Wild Blossoms in beige/lila mit den dazu passenden Ringeln genäht habe.



Ich wollte aus den Blumen unbedingt eine Hose für die Tochter nähen. Entschieden habe ich mich für den Schnitt Sweaty von Petit et Jolie.

Ich find den Schnitt ganz toll. So schön schlicht, den muss ich unbedingt mal aus Jeans nähen. Von der lieben Steffi von Nadelgeflüster hatte ich vorab noch ein paar Passformtipps bekommen und so habe ich die Hose im Popobereich ein wenig schmaler zugeschnitten. Das war auch wirklich gut. Sie sitzt immer noch locker genug.


Am Beinsaum ist die Hose eigentlich mit nach außem umgeschlagenen Saum konzipiert (was ich auch sehr schick finde). Da der digital bedruckte Sommersweat von links aber nur langweilig weiß ist, habe ich hier stattdessen ein schmales Bündchen angenäht.

Auf jeden Fall gefällt mir die Hose richtig gut.


Tja und dann wollte ich ein cooles Oberteil dazu nähen. Mmmmh, keine Ahnung, was ich mir da mitten in der Nacht mal wieder gedacht habe. Es sollte ein wenig Fledermaus werden und lange Armbündchen bekommen.


Auf einmal kam mir dann noch die Idee mit dem schrägen Fadenlauf und der offenkantigen Naht an Vorder- und Rückseite – und einer schräg aufgesetzten Tasche.


Ich weiß nun aber selber nicht so ganz, was ich von dem Ergebnis halten soll. Für einen richtigen Fledermauseffekt hätte ich es wohl untenrum noch etwas schmaler werden lassen müssen. Außerdem ist es ziemlich "oversize" geworden.


Mein Mann findet das Oberteil eher komisch, die Tochter zieht es zum Glück gerne an (obwohl die Armbündchen etwas eng geworden sind) und ich frag mich, ob ich nicht vielleicht doch besser einfach was "normales" genäht hätte.


Nun ja. ich bin mal gespannt, wieviel es getragen wird ... manchmal entwickeln sich ja gerade solche Teile zu absoluten Lieblingen ...

Eure
Kristina

Schnitt: Hose Sweaty von Petit et Jolie, Oberteil selbst ausgedacht
Stoff: Bio Sommersweat Wild Blossom beige/lila und Ringel von Astrokatze, Vintage Strick von Staghorn
Verlinkt bei: After Work Sewing, MMI, Kiddikram, Ich näh Bio

19 Kommentare

  • faden(r)echt
    Nov 01, 2016 bei 07:40
    Ganz wunderbare Farb- und Stil-Kombi.
    LG Andrea
    Antwort

  • Firlefanz
    Oct 10, 2016 bei 21:39

    @yva Haha! Lieben Dank :-) Ich hab auch vor ein paar Tagen noch Wild Blossom Nachschub gekauft …

    Antwort

  • Firlefanz
    Oct 10, 2016 bei 21:39

    @Miriam Dankeschön! Im Moment trägt die Tochter es anstandslos. Vielleicht hat sich der Stoff schon gedehnt ;-) :-D

    Antwort

  • Firlefanz
    Oct 10, 2016 bei 21:37

    @unikatUli Ehrlich gesagt wunder ich mich auch, dass die Tochter nicht meckert, aber sie findet es richtig gut mit den Armbündchen :-D Viel zu eng scheinen sie also nicht zu sein :-D

    Antwort

  • Firlefanz
    Oct 10, 2016 bei 21:36

    @eulin Ja genau, links auf links, allerdings mit einem sehr schmalen Zickzackstich.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.