Wildbeeren im Winter
Firlefanz Blog

Wildbeeren im Winter

von Kristina Nockemann am

Wildbeere – klingt diese Farbbezeichnung nicht toll? Und sie trifft meiner Meinung nach perfekt zu auf den Farbton des Vintage Uni Sweat von Astrokatze, den ich für diesen Rosentanz vernähen durfte.

Und bei diesem winterlichen Wetter mag ich auch ganz gerne an den Sommer denken ... an Wildbeeren, Sonnenschein, Fahrradtouren und Freibadwetter ...

Leider (aber verständlicherweise) ist der wildbeerfarbene Vintage-Uni momentan schon ausverkauft, aber voraussichtlich diese Woche kommen noch einmal einige Restmeter in den Astrokatze-Shop. Wer davon also noch was ergattern möchte, muss nur etwas aufmerksam sein.

Ich habe diesen wunderbar kuscheligen Bio-Sweat mit einer Blümchenwebware von Stoff&Stil und petrolfarbenem Biobündchen (ebenfalls von Astrokatze) vernäht.

Der kuschelige Rosentanz ist schon etwas auf Zuwachs genäht, da die Tochter eigentlich genügend aktuell passende Rosentänze hat, hihi. Und so hat sie mit diesem Rosentanz einen, der dann auch noch im nächsten Winter gut passen wird.

Genäht habe ich hier die Version mit halbem Bubikragen, gerafften Taschen und Puffärmeln.

Die Stulpen dazu aus den Biobündchen sind einfach frei Schnauze entstanden (und ganz ungesäumt ruckzuck nur aneinandergenäht).

Die Mütze ist die Wendebeanie Benny von Schnittreif und Fritzi. Das Schnittmuster habe ich mir ganz zu beginn meiner Nähzeit gekauft und dann nie genäht, weil ich dann doch immer zu Freebooks gegriffen hatte.

So ganz glücklich war ich dann aber doch selten mit der Passform diverser Freebook-Mützen und so ist es diesmal Benny geworden.

Und tatsächlich passt Benny wirklich super und die Tochter trägt die Mütze täglich. Gefüttert habe ich die Mütze übrigens mit Resten des petrolfarbenen Vintage Unis. Der passt ziemlich perfekt zum Bündchen.

Auch das obere Rückenteil des Kleides habe ich mit dem petrolfarbenen Sweat gefüttert. Beim oberen Rückenteil vom Rosentanz ist es wichtig, dass entweder das Futter oder der Oberstoff nicht dehnbar ist – also bestenfalls aus Webware.

Da hier der Oberstoff schon Webware ist, konnte ich also fürs Futter den Sweat nehmen, so ist der obere Rücken genauso kuschelig wie der Rest des Kleides.

Ansonsten habe ich das Kleid nicht gefüttert, sondern nur mit vorderem Beleg genäht. Man sieht es auch, dass es nicht so viel Stand hat, wie ein gefüttertes Kleid. Für ein alltagstaugliches Kleid finde ich das aber ganz praktisch.

Mit den Fotos war ich diesmal etwas unglücklich. Es war zwar sonnig, aber so kalt, dass die Tochter schnell angefangen hat zu frieren – sehr verständlich.

Bei den schwierigen Lichtverhältnissen hatte ich bis dahin aber noch kaum brauchbare Fotos geschafft. Viele von hinten, aber kaum Fotos von vorne ...

Drinnen habe ich dann noch etwas weiterfotografiert, aber so richtig der Hit war das auch nicht ... dann sind wir nochmal kurz rausgegangen, aber da stand die Sonne dann schon zu tief ... ach ja, ich freue mich einfach auf den Sommer!

Die Tochter übrigens auch: »Mama, ich freue mich schon auf den Sommer, dann muss ich nicht mehr so viel anziehen.«

Nun wünsche ich euch aber erstmal eine schöne sonnige Winterwoche!

Eure
Kristina

7 Kommentare

  • mitschoenheitsfehlern
    Feb 09, 2018 bei 20:20
    So ein schönes, leuchtendes Kleid!
    Viele Grüße! Tina
    Antwort

  • Firlefanz
    Feb 07, 2018 bei 06:58

    @Tabea Dankeschön, Tabea!

    Antwort

  • Firlefanz
    Feb 07, 2018 bei 06:58

    @Hanna F. Dankeschön, Hanna! Ja, als ich das Paket mit dem roten Sweat und dem petrolfarbenen Bündchen bekam, konnte ich auch nicht wiederstehen, den Blümchenstoff aus meinem Regal endlich anzuschneiden …

    Antwort

  • Firlefanz
    Feb 07, 2018 bei 06:56

    @ElinaEinhorn Dankeschön! Ja, die Kombi Rot-Petrol mag ich auch immer sehr gerne!

    LG
    Kristina

    Antwort

  • Tabea
    Feb 06, 2018 bei 11:42
    Wie niedlich!

    Liebe Grüße,

    Tabea
    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.