Der Sommer ist zurück!

Mit Werbung

Nach einer kurzen Sommerpause scheint der Sommer ja doch noch einmal zurückgekehrt zu sein und ich habe große Hoffnungen, am Wochenende meinen neuen Bikini im Freibad erneut ausführen zu können.

Im letzten Upcycling-Love Blogartikel habe ich euch ja schon Flatlays vom neuen Bikini gezeigt, der tatsächlich zum Teil Upcycling ist. Ich hatte mir nämlich vor zwei Jahren einen Badeanzug ohne Schnittmuster quasi »frei Schnauze« genät und war dann nach der Fertigstellung doch nicht so überzeugt von der Passform.

So lag der Badeanzug zwei Jahre ungenutzt im Schrank herum. Nun habe ich den schönen Badelycra endlich weiterverwendet und mir aus dem etwas misslungenen Badeanzug einen Bikini genäht, den ich definitiv sehr gerne trage.

Der Schnitt ist der Well's Bay von halfmoon atelier, den ihr seit diesem Sommer auf Deutsch bei Nähconnection erhaltet. Ich bin mit der Passform insgesamt sehr zufrieden. Brustabnäher und von Hand zu schließende Wendeöffnungen sind jetzt allerdings nicht so meine Favoriten bei Badelycra muss ich gestehen.

Das Höschen habe ich etwas höher zugeschnitten, so mag ich es lieber. Und beim Bikini-Oberteil habe ich an einigen Kanten sowie in den Trägern noch Badegummi eingefügt, damit beim Schwimmen auch wirklich alles an Ort und Stelle bleibt.

Aber vielleicht hätte ich auch einfach nur gemusterten Lycra nehmen sollen, da fallen kleine Unregelmäßigkeiten dann ja nicht so stark auf ... aber ich bin halt ein Fan von den schicken Verlaufsstoffen von Astrokatze ... daher gab es die sowohl innen (Gradient Aqua) als auch außen (Fire&Ice). Wobei außen und innen ja relativ ist, denn letztendlich kann man den Bikini ja von beiden Seiten tragen.

Hier seht ihr die »Innenseite«:

Die Tragefotos hatte ich euch ja auch versprochen, aber wenn ich mich schon halbnackig im Internet zeige, dann wenigstens nicht mit komplettem Gesicht ...

Ich wünsche euch eine schön sommerliche Restwoche!

Eure
Kristina


Älterer Post Neuerer Post


Schreibe einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.

Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung.