Innenschön!

Innenschön!

Heute gibt es tatsächlich schon das letzte Teilchen zu sehen, das ich für die Wild and Free Kollektion von Näh-Connection probegenäht habe – und heute ist gleichzeitig auch der letzte Tag, an dem es die Kollektion bei Näh-Connection noch zum Sonderpreis gibt.

Update: Die Kollektion ist mittlerweile nicht mehr zu bekommen, dafür sind alle Schnitte einzeln auf Deutsch bei Näh-Connection erhältlich.

Wanderer Tunic und Bubble Pocket Shorts hatte ich euch ja schon am Freitag gezeigt und das sommerliche Soleil-Kleidchen gestern. Für Miss Polly und Antalya fehlte mir eindeutig die Zeit, aber vor allem Miss Polly steht noch ganz oben auf meiner To-Sew-Liste. Der Schnitt ist einfach zu hübsch!

Nun aber zu dem Kleid, das ich euch heute zeigen möchte:

Blue Ridge von Hello Holli Patterns kann man als Tunika oder Kleidchen nähen. Bei den ersten Fotos, die ich von Blue Ridge sah, dachte ich noch, das Kleid sei der simpelste Schnitt der Kollektion … tja, da hatte ich mich wohl vertan.

Schon bald stellte sich heraus, dass der Schnitt gar nicht so simpel ist, da alles so genäht wird, dass auch innen keine einzige offene Naht zu sehen ist und auch außen die einizige sichtbar abgesteppte Naht der Saum ist.

Während ich die französischen Nähte erstaunlich einfach fand, hat mich die Schrägbandversäuberung ein paar Nerven gekostet. Hier soll man nämlich das Schrägband auch so annähen, dass man von außen keine Naht sieht – gar nicht so leicht für mich!

Insgeamt hat das Nähen dann aber doch gar nicht so lange gedauert (und wenn ich das Schrägband einfach wie gewohnt angenäht hätte, wäre es noch deutlich schneller gegangen) und vom Ergebnis bin ich ziemlich überzeugt.

Ich finde den Schnitt vor allem für die Kleinen richtig süß. Und so ganz ohne versäuberte Nähte – das hat schon was – so richtig innenschön!

Auch die Top-Version von dem Schnitt gefällt mir sehr. Tag für Ideen hat zum Beispiel ein supersüßes Top genäht. Und dass man Blue Ridge auch ganz einfach aus Jersey nähen kann, hat Naadisna gezeigt und auch ein kleines Tutorial dazu gschrieben.

Ich bin allerdings bei Webstoff geblieben – im Moment (und vor allem durch das Näh-Connection-Designnähen) habe ich wirklich die große Webstoffliebe entdeckt.

Ursprünglich wollte ich das Blue Ridge für die Tochter allerdings aus einem ganz anderen Stoff (allerdings trotzdem ein Webstoff) nähen, doch die Bestellung steckte in der Post fest. Also bin ich schnell noch in letzter Minute beim Stoffgeschäft vorbei und habe mir neuen Stoff für das Blue Ridge Kleidchen besorgt.

Jetzt bin ich letztendlich sehr glücklich mit diesem »Ersatz-Stoff«. Ich finde, er passt richtig gut zu dem Schnitt - ganz dünn und weich fallend, also genau richtig für heiße Sommertage. Die brauchen wir jetzt aber auch mal wieder, denn bei der Familienfeier am Samstag konnte Tochter ihr Blue Ridge dann leider nicht tragen, dafür war es einfach nicht warm genug. Da mussten wir auf Mori ausweichen ...

So, nun hab ich aber auch genug gequatscht!

Ich wünsche euch noch eine schöne Woche und nun dauert es auch schon nicht mehr lange, bis es die Schnitte für die Damen gibt!

Eure
Kristina

Zurück zum Blog

36 Kommentare

Hallo Kristina !
Da hast du ja ganz tolle Nähbeispiele gezaubert !!
Weißt du bei diesem Kleid noch ,von wem der Stoff war ?
GLG
Sandra
Sandra Schorr
Nee, wat seut! LG Birgitt
quiltfru
Was für schöne Fotos!! So entzückend sieht die kleine Zuckerpuppe mit ihrem Kleidchen aus. Hätte ich ein Mädchen, würde ich mich auch mal an diesem Schnitt versuche, wirklich hübsch!
Liebste Grüße
Nadja
filigarn
Wunder wunderschön geworden, das Kleid sowohl auch die Fotos, die kleine ist so zuckersüß! ;)
Liebe grüße Maira
maira
Und noch so ein tolles Kleid! Damit liebäugle ich schon sehr…vor allem, da es aus Webware ist. Einen perfekten Stoff hast du dir dazu auch ausgesucht!
Wie man Schrägband ohne sichtbare Naht annäht…hmmmm…ich hätte keine Ahnung! Aber ich werde es dann beim E-book Kauf sehen ;-)
Liebe Grüße
Charlie
charlie-made

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.